Meine mobilen SEO Tools

Veröffenticht am 28.09.2015    von     in der Kategorie Online Präsentation und Reputation, Ortsunabhängigkeit     bisher keine Reaktionen


019_SEO Apps Die in diesem Beitrag vorgestellten mobilen SEO Tools sind keine Apps, die auf Knopfdruck einem den Aufwand einer Suchmaschinenoptimierung abnehmen. Die Programme sind Hilfsmittel und bieten Auswertungen zu unter anderem Ranking, Keyword-Dichte, Traffic, Besucher- und Nutzerdaten und vielen mehr. Beim Einsatz ermöglichen sie den mobilen Zugriff auf die notwendigen bzw. gewünschten Daten. Die gewonnen Daten können natürlich nicht nur für SEO verwendet werden. Die Tools können dir auch helfen, wenn du noch am Anfang mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung stehst. So bieten sie durch ihren geringeren Umfang dir die Möglichkeit, dich mit der Analyse auseinander zusetzen, ohne dass du von der Komplexibilität von Diensten wie zum Beispiel Google Analytics oder Piwik erschlagen wirst.

 

SEO/SEA?

SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Advertising) sind meiner Meinung nach beides Bestandteile des Suchmaschinenmarketing (SEM). Allerdings ist der Komplex „Suchmaschine“ so groß, dass ich diesen gerne aufgliedere. SEO ist der Überbegriff für Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es um die Verbesserung der Auffindbarkeit und Platzierung der Webseiten in den Suchergebnissen einer Suchmaschine durch On- und Off-Site Optimierung. Im Gegensatz von SEO geht es bei SEA um die Platzierung von bezahlten Anzeigen in den Ergebnissen der Suchmaschine. Eine gute Einstiegslektüre zum Thema bietet das Buch „Erfolgreiche Websites: SEO, SEM, Online-Marketing, Usability“.

 

Meine mobilen SEO Tools

Aber nun zu der im letzten Newsletter vor diesem Beitrag angekündigten Aufstellung der von mir auf meinem iOS System, wahlweise iPad oder und iPhone, verwendeten Apps.

 

iDasboard

Die App Dashboard für Google Analytics von Velyoo greift auf die Daten des von mir verwendeten Google Analytics Dienst zurück. Mit der App hat man einen schnellen Überblick auf Daten wie zum Beispiel Performance Index, User, Sessions und Page Views. Das Programm gibt es in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Version, für die Anzeige einer Übersicht der gängigsten Daten aus dem Analytics-Konto reicht die kostenlose Version.

 

SEOquake

Die App liefert einen eigenen Browser mit dem aus dem gleichnamigen Browser Add-on bekannten Umfang. So erhält man alle wichtigen Kennzahlen zu einer gewünschten Website. Siehe hierzu die kleine Bilderauswahl zur Analyse der nicht nur für die Auswertung empfehlenswerten Website „netzpolitik.org“.

Screenshot SEOquake Screenshot SEOquake Screenshot SEOquake

 

Serps

Die App bietet eine schnelle und einfache Übersicht des Ranking von Websites zu beliebigen Keywords. Das Tool verwende ich oft zur mobilen Unterstützung und Vorbereitung zum späteren Einsatz des Google Keyword-Planer.

 

Im Beitrag „Die besten SEO-Apps für iPad und iPhone“ von t3n.de findest du neben den von mir verwendeten Tools noch eine Reihe anderer Programme. Solltest du ein Android-Betriebssystem nutzen und die von mir verwendeten Tools für dein Betriebssystem nicht geben, solltest du dir einmal die Beiträge „Die besten SEO Apps für Android“ von 24android.com und „SEO und Analytics: Die besten Apps für Android“ von t3n.de ansehen.

 

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0



Servus, ich bin Wolfgang.

Blogger – Maker – web & mobile Developer – Dobermann Besitzer.

Mit meinem über die Jahre gesammelten Wissen als Webworker möchte ich dir Hilfestellungen und Anregungen zur Nutzung der sich aus dem digital Lifestyle ergebenden Möglichkeiten und Notwendigkeiten geben.

Einen aktuellen Schwerpunkt auf meinem Blog bildet das Thema IoT im Zusammenspiel mit dem Raspberry Pi.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Verfasse den ersten Kommentar (0 Kommentare)