Beginne jetzt mit deinem Personal Branding

Veröffenticht am 14.07.2015    von     in der Kategorie Online Präsentation und Reputation, Personal Branding     bisher keine Reaktionen


werde erkennbar - beginne jetzt mit deinem Personal Branding

und werde für Andere erkennbar.
Hast du dir schon einmal Gedanken über Personal bzw. Human Branding, also der persönlichen Markenbildung gemacht? Wenn du dich gerade fragst, was eine persönliche Markenbildung ist, möchte ich dich um etwas Geduld bitten. Nach diesem Beitrag wirst du nicht nur wissen was es damit auf sich hat, sondern du wirst auch wissen warum du jetzt mit deinem eigenen Personal Branding anfangen solltest .

 

Kleines Fragespiel

Bevor es losgeht, möchte ich, dass du dich mit folgenden drei Fragen beschäftigst. Gerne kannst du dazu einen Texteditor öffnen, oder natürlich dir einen Stift und Block zur Hand nehmen. Bei diesen Fragen ist es nicht entscheidend ob du einer unternehmerischen Tätigkeit nachgehen möchtest, dies schon tust oder im Moment überhaupt nicht vorhast. Allerdings gehe ich davon aus, du weißt, das Internet wird von vielen Menschen zur Meinungsbildung über ein Unternehmen oder von Personalern eines Unternehmens zum Einholen von Informationen genutzt. Aber jetzt genug der Vorworte, lass uns beginnen.

a) Denke an dein Business / deinen Beruf, welche fünf Marken fallen dir spontan in diesem Bereich ein?

b) Welche drei positiven Eigenschaften haben diese fünf Marken gemeinsam?

c) Stehst du selbst auf deiner Liste?

Solltest „Du“ auf deiner Liste stehen, dann möchte ich dir hier erstmal gratulieren und dich einladen den Rest des Textes auf Anregungen zu weiteren Möglichkeiten für dein Personal Brand weiter zu lesen.  Solltest „Du“ allerdings nicht auf deiner Liste stehen, solltest du dich zuerst fragen wieso nicht? Wenn die Antwort lautet, ich sehe mich in meinem Bereich nicht als Marke, dann stelle ich dir die Frage, wie sollen dich und ggf. dein Produkt dann andere Personen wahrnehmen, wenn du es selbst nicht tust?

 

Warum brauchst du eine persönliche Markenbildung?

Anfangs ist es vielleicht etwas ungewöhnlich bei dem Begriff Marke an eine bzw. die eigene Person zu denken. Aber beim Human Branding, also der Markenbildung geht es nicht um eine Versachlichung der Persönlichkeit, sondern um das Bilden deiner eigenen, persönlichen Marke. Denn durch das Internet mit all seinen Möglichkeiten wird dies immer wichtiger, damit du dich aus der Masse abheben kannst. Menschen vertrauen Marken und auch Menschen, die einen guten Ruf bzw. eine gute Reputation in der Öffentlichkeit haben. Daher ist es für dich und evtl. dein Business wichtig, dass deine eigenen positiven Eigenschaften wahrgenommen, diese einen hohen Wiedererkennungswert erreichen und somit Kunden bzw. Personaler von Unternehmen auf dich aufmerksam werden. In Bezug auf das kleine Fragespiel und die von dir erstellte Liste könnte man zusammenfassen, damit du es auf die Liste schaffst brauchst du eine persönliche Markenbildung.

 

Was bringt dir das Personal Branding?

Je nach Motivation ist dein persönliches Ziel eventuell ein anderes, aber egal ob du dein Business oder dich auf dem Arbeitsmarkt positionieren möchtest, am Ende ist das generieren von Einkommen. Wenn Leute bei der Suche nach Unterstützung in dem Fachbereich deines Business zuerst an dich denken, oder dich auf ihre Liste der möglichen Ansprechpartner setzen, hast du schon sehr viel erreicht. Denn was kann man aus geschäftlicher und auch persönlicher Sicht mehr wollen, als das Vertrauen und das Bewusstsein deines gesellschaftlichen Umfeldes in deine Person und die damit verbundenen Fähigkeiten und Eigenschaften? In Bezug auf das kleine Fragespiel könnte man zusammenfassen, das Personal Branding hilft, deine positiven Eigenschaften zu benennen.

 

Wie wirst du eine Persönlichkeitsmarke?

Um als Persönlichkeitsmarke von anderen positiv erkannt zu werden, musst du mittels einer positiven Selbstdarstellung den Wert und die Bekanntheit von dir steigern. Hierzu gehört auf alle Fälle keine marktschreierische Werbung, in der du versprichst was du nicht hältst oder halten kannst. Denn dadurch möglichen Schaden an deinem Image solltest du dir ersparen. In erster Linie solltest du eine Kombination aus Information und auch Emotion bieten, den der Erfolg einer Persönlichkeitsmarke ist die Authentizität. Daher kann ich dir nur raten, erkenne deine Stärken und Fähigkeiten und kommuniziere diese so offen wie es nur möglich ist. Sei und bleibe dabei Du, denn je authentischer Du bist, desto mehr vertrauen erhältst Du.

 

Ohne weitere viele Worte bin ich mir sicher, wenn du jetzt nach diesem Beitrag das kleine Fragespiel nochmal machen würdest, Du wärst jetzt auch auf deiner Liste! Und das Ausarbeiten deines Personal Branding zur Benennung der positiven Eigenschaften ist eine spannende Aufgabe mit sehr viel Selbstreflexion.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0



Servus, ich bin Wolfgang.

Blogger – Maker – web & mobile Developer – Dobermann Besitzer.

Mit meinem über die Jahre gesammelten Wissen als Webworker möchte ich dir Hilfestellungen und Anregungen zur Nutzung der sich aus dem digital Lifestyle ergebenden Möglichkeiten und Notwendigkeiten geben.

Einen aktuellen Schwerpunkt auf meinem Blog bildet das Thema IoT im Zusammenspiel mit dem Raspberry Pi.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Verfasse den ersten Kommentar (0 Kommentare)