Webserver, PHP, SQL Datenbank und FTP Zugang einrichten

Veröffenticht am 02.09.2015    von     in der Kategorie Raspberry Pi, uart2web Projekt     bisher 9 Reaktionen


In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du auf deinen Raspberry Pi einen Apache Webserver, die Skriptsprache PHP und die SQL Datenbank SQLite3 installierst und die Dateiberechtigung für den Zugriff per FTP Programm vergibst.

 

 

Die Installation und Einrichtung im Video erfolgt in folgender Reihenfolge unter Verwendung der aufgelisteten Befehle.

 

Anlegen des Benutzer

Unter diesem Benutzer läuft der Webserver-Dienst im System.

 Raspberry Pi updaten

 Apache Webserver installieren

 PHP installieren

SQL Datenbank installieren

Für mein Projekt habe ich mich für die Datenbank SQLite3 entschieden. Diese installierst du mit dem PHP Modul mit folgenden Befehlen.

Die Installierung von MySQL erfolgt mit folgenden Befehlen.

Dateiberechtigung

Die Berechtigung für Lesen, Schreiben und Ausführen der Dateien im Server-Ordner für ALLE setzt du mit folgenden Befehlen. Das Schreiben und Ausführen ist notwendig, wenn du eine Datei in dem Ordner (z.B. SQL-Datei mit Python erstellst und mit PHP ändern möchtest).

FTP Programm

Solltest du noch kein FTP Programm benutzen, so kann ich dir aus persönlicher Erfahrung das Programm FileZilla empfehlen.

Für die SFTP Verbindung zum Raspberry Pi benötigst du die IP-Adresse des RasPi in deinem Netzwerk, den Benutzernamen “pi”, das Passwort “raspberry”, wenn du es nicht geändert hast. Der Port für die Verbindung ist 22.

 

 

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0



Servus, ich bin Wolfgang.

Blogger – Maker – web & mobile Developer – Dobermann Besitzer.

Mit meinem über die Jahre gesammelten Wissen als Webworker möchte ich dir Hilfestellungen und Anregungen zur Nutzung der sich aus dem digital Lifestyle ergebenden Möglichkeiten und Notwendigkeiten geben.

Einen aktuellen Schwerpunkt auf meinem Blog bildet das Thema IoT im Zusammenspiel mit dem Raspberry Pi.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

9 Reaktionen (7 Kommentare)

  • Jürgen schrieb am 30. September 2015:

    Hallo Wolfgang,
    ich finde deine Tuts sehr gut. Es wäre allerdings noch besser, wenn man deine Eingaben auch visuell verfolgen könnte.. Im Video über die Apache- Einrichtung finden deine Eingaben auf einem briefmarkengroßem Terminalfenster statt. Vielleicht kannst du das noch besser hinkriegen.
    Viele Grüße
    Jürgen

    • Wolfgang Raab schrieb am 30. September 2015:

      Hallo Jürgen,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und den Hinweis. Werde bei Gelegenheit versuchen das Video entsprechend zu bearbeiten.
      Viele Grüße
      Wolfgang

      • Alfred schrieb am 30. September 2015:

        Servus Wolfgang,
        das wäre eine tolle Sache. Mit welchem Programm erstellst Du die Videos?
        Liebe Grüße
        Alfred

        • Wolfgang Raab schrieb am 30. September 2015:

          Hallo Alfred,
          auch Dir ein Dankeschön für Deinen Kommentar. Die ersten Bildschirmvideos habe ich noch mit dem Programm Quicktime aufgenommen. Dies ist allerdings nur unter OS möglich, nicht mit der Windows Version. Für die neueren Videos verwende ich das Programm Camtasia für Mac.
          Viele Grüße
          Wolfgang

          • Anonym schrieb am 3. Januar 2016:

            Hallo Wolfgang,
            kann mich meinen Vorredner nur asnchließen sehr gute Anleitung
            aber leider bisschen zu klein.

            Die Installierung von MySQL erfolgt mit folgenden Befehlen.
            1.sudo apt-get install mysql-server mysql-client
            2.sudo apt-get php5-mysql

            hier bei Punkt 2.fehlt noch ein install 🙂 weiter so .

          • Wolfgang Raab schrieb am 3. Januar 2016:

            Hallo,
            vielen Dank für Deinen Kommentar. Das mit der Videogröße bekomme ich ohne komplette Neuaufnahme leider nicht besser hin. Den “install” Befehl habe ich an der entsprechenden Stelle eingefügt. Viele Grüße
            Wolfgang

          • Wolfgang Raab schrieb am 10. Oktober 2015:

            Heute habe ich es geschafft und das überarbeitete Video auf YouTube hochgeladen.